METRO-Standort Alzey muss erhalten bleiben

Veröffentlicht am 09.02.2015 in Pressemitteilung

AG für Arbeitnehmerfragen in der SPD Alzey-Worms erklärt sich solidarisch

Die Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen (AfA) in der SPD Alzey-Worms zeigt sich tief schockiert und betroffen von der plötzlichen Nachricht seitens der METRO-Geschäftsführung, dass der Standort Alzey geschlossen werden soll.

„Wir fordern von den Verantwortlichen bei METRO vor allem eines: Unterrichtung über die Hintergründe dieser für uns nicht nachvollziehbaren Entscheidung“, erklärt der stellvertretende AfA-Kreisvorsitzende Tobias Rohrwick. „Es kann nicht sein, dass von Seiten der Geschäftsführung plötzlich und unerwartet die Schließung angekündigt wird, zumal vor kurzer Zeit noch von einer Schaffung zusätzlicher Arbeitsplätze in Alzey gesprochen wurde“.

Die AfA begrüßt die Verlautbarungen in der Presse, dass nach Angaben des Betriebsrats die Metro AG doch noch keine endgültige Entscheidung getroffen hätte. Dies hätten Vertreter bei einem Treffen mitgeteilt, so der Betriebsrat, der nun alles in die Wege leiten wolle, damit der Standort Alzey erhalten bleiben kann.

Dazu plant der Betriebsrat am kommenden Mittwoch um 11:30h eine öffentliche Aktion in der Alzeyer Innenstadt auf dem Rossmarkt.

„Wir stehen an der Seite der Beschäftigten und des Betriebsrates und rufen alle Alzeyer Bürgerinnen und Bürger ebenso dazu auf, vor Ort seit’ an seit’ mit den Beschäftigten ihren Unmut gegen die Entscheidungen der METRO-Geschäftsführung kundzutun“, so Rohrwick abschließend.

Mehr Informationen finden Sie unter www.spd-alzey-worms.de !

 

Sprechen Sie mich an!

Sie haben eine Frage oder eine Anregung?
Nehmen Sie Kontakt mit mir auf:

Tobias Rohrwick
Jakobsgasse 12
67592 Flörsheim-Dalsheim

Mobil / WhatsApp: 0176 / 624 39 132

info@tobias-rohrwick.de